Neuigkeiten

Märchenerzählerin

Neuigkeiten >>

Besinnliche Märchenstunde

„Lang, lang ist es her und weit, weit entfernt geschah es, dass….“ Dieser Geschichtenanfang versetzt einen Erwachsenen unmittelbar zurück in seine Kindheit, in die Welt der Märchen. In diese Welt entführte die Märchenerzählerin Irmelind Klüglein nun auch die Fünft- und Sechstklässler der Kohlbrennerschule am vergangenen Dienstag.

 Im stimmungsvollen Ambiente des nur mit Lichterketten und Kerzen beleuchteten Saales erweckte die Geschichtenexpertin ihre Figuren zum Leben. Gebannt lauschten die Schülerinnen und Schüler der Erzählung von Buchahr, dem Sklavensohn, der einen Spiegel der Wahrheit erhält und doch feststellen muss, dass sich echte Erkenntnis nur in ihm selbst finden lässt. Mit geheimnisvollen Klängen fremdartiger Instrumente untermalte Klüglein das Gesprochene und sicherte sich damit die Aufmerksamkeit ihrer jungen Zuhörer. Der studierten Pädagogin vom Märchenring Chiemgau kam es dabei vor allem auf eines an: „Durch die Kommunikation per Handy sind die Jugendlichen heute in einer permanenten Reaktionshaltung. Während des Märchens kommen sie zu sich, spüren und können ganz in die inneren Bilder eintauchen.“ Das gelang offensichtlich auch dieses Mal wieder!