Brotbacken

Mit den eigenen Händen

Brotbacken an der Franz von Kohlbrenner Mittelschule

Der Blick vom Lehrerzimmer auf einen Pausenhof ist naturgemäß häufig skeptisch und besorgt. Nicht so an der Franz von Kohlbrenner Mittelschule Traunstein.

Wenn wieder eine Klasse um den Backofen im Pausenhof der Franz von Kohlbrenner Mittelschule steht, egal bei welchem Wetter, dann kann Ursula Riedl nicht weit sein. Unter fachmännischer Aufsicht der Fachlehrerin für Soziales werden Brote, Pizzen und vieles andere gemeinsam zubereitet und gebacken.

Im Fach Soziales werden die Schüler im hauswirtschaftlichen Bereich fit gemacht und auf einen möglichen Beruf in der Gastronomie vorbereitet.

„Es hat total viel Spaß gemacht, Brot mit den eigenen Händen herzustellen. Wir haben viel gelernt und es war eine willkommene Abwechslung zum Unterricht im Klassenzimmer“, berichtete Paul aus der 7.Klasse.

Die Mittelschule Traunstein hat seit 2013 einen eigenen Brotbackofen im Pausehof. Alleine in diesem Schuljahr hat Frau Riedl mit zehn Klassen einen eigenen Brotback-Tag veranstaltet. Auch für nächstes Schuljahr sind bereits alle Termine ausgebucht!

„Der Brotbackofen, der uns von den Traunsteiner Schäfflern spendiert wurde, bereichert das Schulleben sehr“, berichtet Konrektorin Ulrike Hoernes. „ Er wird sowohl im Fachunterricht, als auch für die beschriebenen Backtage gern und oft verwendet. Auch bei Festen gibt’s frisch Gebackenes aus dem Ofen, darauf sind wir sehr stolz.“